Hattersheim, 13. August 2015 – Der Hochsommer von Juni bis August ist Hauptumzugszeit. Bedingt ist dies häufig durch einen erforderlichen Schulwechsel der Kinder sowie Versetzungstermine bei Behörden wie zum Beispiel der Bundeswehr. Temperaturen von teilweise mehr als 30 Grad sind zwar ideales Freibadwetter, stellen aber erhöhte Anforderungen an die Mitarbeiter der Umzugsunternehmen. „Die momentane Hitzewelle macht den Mitarbeitern zu schaffen", erläutert Dierk Hochgesang, Geschäftsführer des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik e.V. (AMÖ). „Solche Situationen sind den Mitgliedsunternehmen aber vertraut und die meisten Umzugskunden zeigen Verständnis."

Umzugsunternehmen reagieren auf die extremen Temperaturen im Sommer 2015 und lockern die Bekleidungsregeln. So sind in vielen Fällen nach Absprache etwa T-Shirts als Arbeitskleidung gestattet. Bei großer Hitze und direkter Sonneneinstrahlung bietet sich beim Abtragen des Umzugsgutes vom Lkw in die neue Wohnung auch der Einsatz von Baseballcaps an. 

Das zwischen Umzugsunternehmen und Umzugskunden abgestimmte Verlegen des Beginns des Umzuges in den frühen Morgenstunden stellt eine weitere Möglichkeit dar, auf extreme Temperaturen zu reagieren. Durch die niedrigeren Temperaturen wird die Arbeit für die Mitarbeiter erleichtert und die zusätzliche körperliche Anstrengung während des Transportes des Tragens und Verstauens durch die Sommerhitze vermindert. 

Wer als Kunde freiwillig Getränke für die Mitarbeiter der Umzugsunternehmen bereitstellt, trägt ebenfalls erheblich zur Erleichterung der Arbeit bei und kann sich des Dankes der Mitarbeiter sicher sein. Besonders geeignet dafür sind Mineralwasser und verdünnte Fruchtsäfte ohne Zucker. Diese erfrischen sofort, sollten aber nicht zu kalt sein.   Ein wichtiger Umzugs-Tipp bei Temperaturen über 30 Grad: Pflanzen müssen besonders geschützt werden, da sie bei Extrem-Temperaturen für Austrocknung besonders anfällig sind. Topfpflanzen sollten daher mit Zeitungspapier umwickelt werden. Zu empfehlen ist auch, diese zuletzt im Lkw zu verstauen und zuerst in die neue Wohnung zu tragen. Ein zu langer Aufenthalt bei direkter Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Bei Gartenpflanzen, die sich im Sommer schlecht umsetzen lassen, lohnt sich das frühzeitige Umpflanzen in einen Kübel.

Unter www.umzug.org finden Umzugsinteressierte eine große Auswahl an qualifizierten und überprüften Umzugsunternehmen sowie zahlreiche Informationen und Tipps.

 

 


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
09:22:45 14.08.2015
Kruse

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren